Die Schulkinder grüßen alle Gäste der Seite " Unser buntes Schulleben"

und wünschen viel Spaß beim Stöbern!

 

Vorlesewettbewerb

Am Freitag, den 02.03.2018 fand der diesjährige Lesewettbewerb unserer Schule statt.

Im Vorfeld hatten alle Klassen ihre besten Leser und Leserinnen ermittelt (s. Foto) und diese traten nun gegeneinander an.

Als Jury konnten wir die Leiterinnen unserer Kitas Frau Hartenstein und Frau Dasbach, sowie unserer Lehrerin in Elternzeit Frau Grandjean gewinnen.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen lasen zunächst ein Stück aus einen frei gewählten und geübten Text und anschließend einen unbekannten Text vor. Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, da alle Kinder beeindruckende Leseleistungen zeigten. Als Siegerin stand jedoch am Ende Luisa Sabel aus der Klasse 3a fest. Sie wird am 13.04.2018 unsere Schule beim Vorlesewettbewerb der Schulen der VG vertreten. Wir drücken ihr feste die Daumen.

 

 

 

 

 

Haaschbisch Helau – Schulfassenacht Helau

 

 

 

Schwerdonnerstag war es mal wieder so weit: die Astrid Lindgren Schule feierte ihre große Karnevalsparty! Nach einer stimmungsvollen Begrüßung durch die beiden Moderatoren Hedda und Ben, die gekonnt durch das Programm führten, eröffneten die 2. Klassen mit „Blasmusik und Tamtam“ den bunten Morgen. Ihr „Hulapalu“ brachte den Saal sofort zum Kochen und bei der Zugabe hielt es keinen auf den Stühlen.

 

Anschließend eroberten die Indianer der 3b die Bühne und zeigten mit ihrem Tanz, was Indianer so alles können müssen. Mit bunten Tiermasken präsentierte die 1. Klasse das Fliegerlied, bei dem es wieder alle von den Stühlen riss. Es wurde getanzt und gesungen, was das Zeug hielt.

 

Dass wir nicht nur singen und tanzen können, zeigte die Klasse 3a. Mit ihrem Vortrag „Wenn ich nicht auf der Bühne wär’…“ demonstrierte sie eindrucksvoll, wie man bei den vielen verschiedenen Möglichkeiten wie lobpreisen, boxen oder Wäsche aufhängen den Überblick behalten kann.

 

Danach wurde es wieder laut- mit „Let’s get loud“ ließen es die 4. Klassen krachen. Ausgestattet mit Sonnenbrillen und Basecaps schwangen sie ganz cool die Flaschen und wurden erst nach einer Zugabe von der Bühne gelassen.

 

Die Showtanzgruppe aus Salz unter der Leitung von Carina Herzmann und Maike Fisch präsentierte anschließend einen Tanz der Extraklasse. 10 Superwomen fegten über die Bühne und begeisterten das Publikum mit akrobatischen Einlagen.

 

Die alljährliche Prämierung des besten Kostüms war wie immer eine spannende Angelegenheit. Nach langen Beratungen entschied sich die Jury schließlich für das Kostüm mit der coolsten Frisur- der Clown Nick machte das Rennen.

 

Zum Abschluss folgte der legendäre Auftritt der Lehrer, die sich in diesem Jahr allerdings hinter einer Wand tummelten und nur ein paar Socken tanzen ließen.

 

Ein großes Dankeschön an Herrn Wilming, der wieder dafür sorgte, dass die passende Musik zum richtigen Zeitpunkt lief und unsere Veranstaltung mit einer tollen Stimmung ausklingen konnte.

 

 

 

Wir haben jetzt eine "Westerwälder Tonkiste"

Der Westerwald ist reich an Tonvorkommen und entsprechender Industrie. Dementsprechend wichtig ist es, Grundschulkindern aus dem Westerwald das Thema Ton und seine Einsatzgebiete möglichst anschaulich zu vermitteln.

 

Da es bislang in den Grundschulen an entsprechendem Unterrichtsmaterial fehlte, haben der Bundesverband Keramische Rohstoffe und Industrieminerale e.V. (BKRI) und die Arbeitsgemeinschaft Westerwald-Ton e.V. gemeinsam mit Grundschullehrern und Fachleitern die „Tonkiste für Grundschulen“ entwickelt.

 

In der Tonkiste finden sich zahlreiche Exponate wie Tonproben, kleine Waschbecken, Zündkerzen und Dachziegel, die den Grundschulkindern anschaulich zeigen, dass Ton aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist.

 

Mitgliedsfirmen der Arbeitsgemeinschaft Westerwald-Ton e.V. haben sich gerne dazu bereit erklärt, ausgewählte Schulen mit solchen „Tonkisten“ zu unterstützen.

Wir hatten das große Glück, von der Stephan Schmidt KG aus Dornburg/Langendernbach ausgewählt zu werden.

Herr Schmidt überreichte die Tonkiste dem Schülerparlament und beantwortete gerne die Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Die Schülersprecherin Luzi Molsberger bedankte sich herzlich im Namen aller Schulkinder und Frau Meyer dankte im Namen des Kollegiums.

 

 

 

 

Teilnahme am Münz- Nikolauslauf

 

Am Sonntag, dem 03.12.2017 fand in Montabaur der diesjährige Münz-Spendenlauf statt.

Bei leichtem Schneefall starteten 20 Laufgruppen um 15:30 Uhr zu einem 1,2 km langen Rundkurs durch die Altstadt von Montabaur. In diesem Jahr war die Laufstrecke besonders anspruchsvoll und einige Steigungen waren zu bewältigen. Die Strecke wurde 30 Minuten lang belaufen.

Eine Gruppe von 16 Kindern mit ihren Begleitpersonen bildete das Team für unsere Schule.

Belohnt wurde dieser tolle Einsatz mit einem Spendengeld von 250 €.

Vielen Dank an die teilnehmenden Kinder und Eltern, sowie an die Firma Münz.

 

 

 

Vorlesetag in der Astrid Lindgren Schule

Am 17. November 2017 war es wieder soweit: Bereits zum 14. Mal riefen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung ganz Deutschland zur Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag auf und wir waren gerne dabei.

Es ist nachgewiesen, dass Kinder Vorbilder brauchen, die ihnen Lesefreude vermitteln, damit sie später mit mehr Begeisterung selbst zu Büchern, Zeitungen oder E-Books greifen.

Frau Dr. Machalet, Mitglied des Landtags war als Überraschungsvorleserin dabei. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Für die zweite Jahrgangsstufe gab es ein besonderes Schmankerl: Die Autorin Frau Lahnstein begeisterte die Kinder mit einer Lesung aus ihrem Buch "Die kleine Wolke". Auch ihr sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

 

 

Ein bisschen so wie Martin...

Bei der diesjährigen Martinsaktion backte das Kollegium Kuchen, der in der Pause an die Kinder verkauft wurde.

Jeder durfte einen selbstgewählten Obulus gegen den Kuchen tauschen.

Den Erlös der Aktion (ca. 500 €) erhält eine Familie in unserer Schulgemeinschaft, die das Geld dringend benötigt.

 

Schülerversammlung September 2017

Einmal im Monat treffen sich alle Klassen im Eingangsbereich zur Schülerversammlung.

Dort teilt die Schulsprecherin die Ergebnisse des Schülerparlamentes mit

und verkündet die neue Regel des Monats.

Anschließend zeigen Kinder verschiedener Klassen, was sie in den letzten Wochen gelernt haben.

Diesmal sang die Klasse 4 a ein englisches Lied und begleitete es mit dem Glockenspiel.

Die Klasse 2a und 2b erzählte von ihrem Besuch auf dem Bauernhof in Maxsain und stellten ihre angefertigten Tierplakate vor.

 

Besuch des Backes

Die Kinder der Klasse 3a und 3b besuchten am Freitag, den 22. September 2017,

das Backes in Elbingen.

Zuvor hatten sie im Sachunterricht ausführlich

das Thema "Vom Brot zum Korn" bearbeitet.

Mit einer kleinen Wanderung zurück zur Schule endete der interessante Tag.

Lernen durch Bewegung

Kinder lernen ausdauernder, gründlicher und begeisterter, wenn sie ihren Körper mit allen Sinnen dabei einsetzen können.

Auch beim Üben der Diktattexte setzen wir diese Methode ein.

 Das Hüpfdiktat war die beliebteste Station bei der Diktatvorbereitung.

Einschulungsfest am 15.08.2017

Konzert in der Lanxess- Arena in Köln

 

Gemeinsam mit 4500 Schülerinnen und Schülern anderer Schulen erlebten die Kinder der Astrid Lindgren Schule in Herschbach Oww. ein spektakuläres Konzert in der Lanxess- Arena, bei dem sie die Akteure waren. Schon beim Betreten der größten Multifunktionsarena Deutschlands kamen die Kinder aus dem Staunen nicht mehr heraus und sie konnten kaum glauben, dass sie selbst die „Stars“ der Show sein sollten.

Einige Monate lang hatten sich die Klassen im Musikunterricht intensiv auf diesen großen Auftritt vorbereitet. Unter dem Projekt- Motto „Klasse! Wir singen“ begaben sie sich mit Begeisterung auf eine musikalische Weltreise. Vom englischen „Morning has broken“ über deutsche Volkslieder wie „Kein schöner Land“ und fetzige Kinderlieder bis zum afrikanischen „Siyahamba“ war für jeden Geschmack etwas dabei.

Am 24. Juni war es endlich so weit. Viele Eltern und Geschwister begleiteten die Kinder nach Köln, um das Erlebnis mit ihnen zu teilen. Dabei waren sie nicht nur Zuschauer, sondern wurden bei vielen Stücken animiert, mitzusingen und mitzutanzen. Fasziniert erlebten die Kinder, dass die Lieder mit den Sound- und Lichteffekten eine ganz andere Wirkung hatten wie bei den Proben in der Schule. Das Konzert zeigte allen: singen ist klasse. Wenn mehrere Tausend Kinder zusammen singen, wird daraus ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten.

Ein besonderer Dank geht an den Förderverein, der die Finanzierung des Projekts übernommen hat und natürlich an Frau Laudagé, die die Organisation übernommen hat. Ein ganz herzliches Dankeschön auch an die Eltern, die es ihren Kindern erlaubt haben, an diesem tollen Konzert teilzunehmen!

Experimente in der 2b

Die Klasse 2b soll mit Hilfe von 10 Strohhalmen, einem Papiertaschentuch, einem Meter Klebestreifen,

10 Streichhölzern, einem Blatt Papier und 2 Gummibändern

einen Schutz für ein rohes Ei erfinden.

Es werden 4 Gruppen gebildet und die heiße Arbeitsphase beginnt.

Das Ei soll aus großer Höhe sicher landen.

Hier sind Teamgeist und Kreativität gefragt. Auf geht's! 

Musical der Viertklässler: "Schule der Träume"

Wintererlebnisse 2017

Die Klasse 1a nutzte das herrliche Winterwetter und machte sich auf zum Schlittenfahren am Haseberg.

Impressionen unseres Weihnachtsmarktes 2016