Herschbach, den 15.01.2018

 

 

 

 

                                              Elternbrief Nr. 2 2017/2018

 

 

 

 

 

                                                                               

 

 

 

Liebe Eltern,

 

 

 

zu Beginn des neuen Jahres wünsche ich Ihnen Glück und Gesundheit.

 

 

 

Zunächst möchte ich Sie über personelle Änderungen informieren:

 

Frau Riehl hat erfolgreich ihr Referendariat abgeschlossen und verlässt uns Ende Januar. Für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg wünschen wir ihr alles Gute.

 

Am 1.Februar beginn Frau Nakoniecyny ihr Referendariat an unserer Schule. Wir heißen sie herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

 

 

 

Im letzten Halbjahr haben wieder einige Projekte stattgefunden:

 

 

 

Erstmals führten wir in diesem Schuljahr eine St. Martins Aktion durch. Das Kollegium backte Kuchen, der in der Pause an die Kinder verkauft wurde. Jeder durfte einen selbstgewählten Obulus gegen den Kuchen tauschen.                       

Den Erlös der Aktion (ca. 500 €) erhält eine Familie in unserer Schulgemeinschaft, die das Geld dringend benötigt.

 

 

 

 

 

Am 17.11.2017 fand an unserer Schule ein Vorlesetag anlässlich des  bundesweiten Vorlesetages statt. Jeder Lehrer gab ein Buch an, aus dem er vorlesen wollte und die Kinder wählten aus, welche Geschichte sie hören wollten.

 

 

 

Am 25.11.17 beteiligte sich unsere Schule mit einem Stand am Herschbacher Weihnachtsmarkt. Dort verkauften wir selbstgemachte Produkte.

 

Der Erlös von 410 € ging an den Förderverein unserer Schule.

 

 

 

Unser Förderverein hilft uns in vielfältiger Weise. Viele Anschaffungen können nur mit Hilfe des Fördervereins getätigt werden, der Verein legt Geld vor (Schul- T-Shirts und Mützen, Schulfahrten, MIA) und packt tatkräftig mit an.

 

Wenn Sie den Förderverein unterstützen möchten, so finden Sie die Anmeldeformulare auf der Homepage, oder Sie können diese in der Schule anfordern.

 

 

 

Am 03.12.17 fand in Montabaur der Münz Nikolauslauf statt, zu dem Schulen und Vereine eingeladen waren.

 

Es meldeten sich 22 Schülerinnen und Schüler der Astrid Lindgren Schule Herschbach zu diesem Lauf an. Begleitet und betreut wurden sie von zahlreichen Eltern und Lehrern.

 

Neben der Startnummer erhielt jeder Teilnehmer auch eine Nikolausmütze, die er beim Laufen trug. Ca. 1700 kleine Teilnehmer liefen 30 Minuten auf einer abgesteckten Runde durch die Innenstadt.

 

Als Dank für die Teilnahme erhielt die Schule einen Scheck über

 

250 €.

 

 

 

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal auf unsere homepage hinweisen, die Sie im Internet www.als-herschbach.de finden. Dort können Sie alle wichtigen Informationen nachlesen.

 

Bitte vergessen Sie nicht, am Ende jeder Woche das MIA Heft ihres Kindes zu unterschreiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben seit einigen Jahren für unsere Schule ein Schul-T-Shirt. Es handelt sich um ein rotes T-Shirt, welches vorne mit dem Schul-Logo bedruckt ist.

 

Ein Schul-T-Shirt stärkt die Identifikation mit der Schule und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Jeder Schüler kann seine Schule nach außen präsentieren, z.B. bei Klassenausflügen oder Sportwettbewerben.

 

Da unser bisheriger Lieferant deutlich die Preise angezogen hat, haben wir den Anbieter gewechselt.

 

Die neuen roten T-Shirts haben ein gesticktes Logo auf der Vorderseite und sind zum Preis von 9 € zu erwerben.

 

Passend dazu gibt es blaue Kappen mit dem Logo.

 

Diese kosten 8 €.

 

Sollten Sie T-Shirt, Kappe oder beides bestellen wollen, so schreiben Sie dies bitte formlos ins MIA. Wir werden dann T-Shirts in den verschiedenen Größen als Muster in den Klassen anprobieren lassen, um festzustellen, welche T-Shirt-Größe Ihr Kind braucht.

 

 

 

 

 

 

 

Am 26. Januar 2018 erfolgt die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse für die Klassen 3 und 4.

 

Für die Zweitklässler findet ein Schüler – Eltern – Lehrer- Gespräch statt, das das Halbjahreszeugnis ersetzt.

 

Dieses Gespräch findet auch in den Klassen 3 und 4 statt und ersetzt die Verbalbeurteilungen in den Halbjahreszeugnissen.

 

Den Viertklässlern wird zusätzlich zum Zeugnis auch ihre Schullaufbahnempfehlung ausgehändigt.

 

Wie immer, wenn Zeugnisse vergeben werden, erfolgt die Heimfahrt der Kinder früher als üblich. Die Abfahrt der Busse an der Schule erfolgt gegen 10.40 Uhr.

 

Diese Abfahrzeit gilt auch für jeden Ferienbeginn!

 

Bitte geben Sie in der Betreuung Bescheid, ob Ihr Kind an diesem Tag die Betreuung besuchen soll und wie lange.

 

 

 

Zu unserer schulinternen Karnevalsfeier am Schwerdonnerstag dürfen die Kinder verkleidet in die Schule kommen.

 

Nach den freien Karnevalstagen (12.-13.02.18 ) startet der Unterricht wieder am Aschermittwoch.

 

Diese, sowie alle weiteren Brücken- und Ferientage finden Sie auch im MIA.

 

 

 

 

 

Häufig kommen bei winterlichen Wetterverhältnissen Anfragen von Seiten der Eltern, ob Unterricht stattfindet.

 

Dazu Folgendes:   Die Eltern entscheiden, ob sie den Schulweg für zumutbar halten oder ob sie ihr Kind aus Sicherheitsgründen zu Hause behalten.

 

Sollten keine Busse fahren und Sie bringen Ihr Kind mit dem PKW zur Schule, so müssen Sie auch die Heimfahrt gewährleisten.

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit dem gesamten Kollegium freue ich mich auch weiterhin auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Katja Meyer

 

 

 

 

 

""""""""""""""""""""""""""

 

Hiermit bestätige ich, den Elternbrief 2 2017/2018 erhalten zu haben.

 

Name:__________________        Datum:__________________

 

Unterschrift:______________________________________

 

 

 

 

 

                                                                                                                   Herschbach, den 20.08.2017
 
                                                     Elternbrief Nr. 1 – 2017/2018
 
Liebe Eltern,
 
zu Beginn des neuen Schuljahres begrüße ich Sie herzlich und wünsche uns allen eine erfolgreiche Zeit bei der Arbeit in unserer Schule. 
 
Zum Neustart möchte ich Ihnen einige Informationen geben.
 
Am 2. Schultag konnten wir 20 neue Schulkinder mit ihren Eltern begrüßen. Auf die Arbeit mit unseren Schulneulingen und auf die Zusammenarbeit mit den neuen Eltern freuen wir uns und heißen alle in der Schulgemeinschaft herzlich willkommen. 
 
In diesem Schuljahr besuchen 124 Kinder unsere Schule. Unterrichtet und betreut werden Sie von neun LehrerInnen, zwei  Sonderpädagoginnen, drei pädagogischen Fachkräften und einer Lehramtsanwärterin.
 
Klasse 1a : Frau Leonardi

Klasse 2a: Frau Laudagé

Klasse 2b: Herr Wagenbach

Klasse 3a: Frau Ernst

Klasse 3b: Frau Ludorf

Klasse 4a: Frau Griesar

Klasse 4b: Frau Wiegel
 
 
Schulleitung und Fachlehrerin: Frau Meyer

Fachlehrerin: Frau Führ

Lehramtsanwärterin: Frau Riehl

SonderpädagogInnen: Frau Kloft, Frau Wilhelmi
Pädagogische Fachkräfte: Frau Born, Frau Heep, Frau Bernd, Frau Brenner
Betreute Grundschule (bis 14 Uhr): Frau Gläser, Frau Müller und Frau Herborn.
 
Aus dem Kollegium:
 
Frau Grandjean hat im März einen Jungen zur Welt gebracht. Janosch und seine Mama sind wohlauf. Wir gratulieren herzlich und wünschen der ganzen Familie alles Gute. Frau Grandjean hat Elternzeit beantragt und ist somit für das kommende Schuljahr vom Dienst befreit. 
 
Wegen sinkender Schülerzahlen musste Frau Fein uns leider verlassen. Wir bedauern dies sehr, da wir eine sehr engagierte Kollegin verlieren.
 
Frau Führ hat einen 19 Stunden Vertrag als Fachlehrerin an unserer Schule.
 
Förderverein
 
Bei den Neuwahlen hat sich der Förderverein von den langjährigen Vorstandsmitgliedern Frau Pabel, Frau Tusar und Frau Ickenroth verabschiedet. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich für die engagierte Arbeit. Neu gewählt wurden Frau Dermenis- Hofmann als Vorsitzende, Frau Laudagé als zweite Vorsitzende und Frau Herzmann als Kassiererin. Viele Aktionen im letzten Schuljahr, wären ohne die Unterstützung des Fördervereins nicht möglich gewesen.
 
Der Nikolaus konnte jedem Kind einen Schokoladen- Nikolaus überreichen. Der Förderverein sponsorte die Busse für „Klasse wir singen“ und trat bei den Kosten der neuen Schulkappen und der „MIA“ in Vorlage. Auußerdem finanzierte der Förderverein Bücher für die Schülerbücherei.
Wir konnten jeden Schulneuling  mit einer Sonnenblume begrüßen und der Förderverein versorgte die Eltern der neuen Schulkinder am Einschulungstag mit Getränken und Plätzchen.
 
Es wäre schön, wenn sich auch in diesem Jahr wieder einige Eltern entschließen könnten, Mitglied im Förderverein zu werden und aktiv darin mitzuarbeiten. Dem Förderverein und allen Eltern, die uns im letzten Schuljahr hilfreich zur Seite gestanden haben, noch einmal ein herzliches Dankeschön.
 
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage, die unter www.als-herschbach.jimdo.com betrachtet werden kann.
 
Ehrenamtliche Hilfe
 

Wir bedanken uns

- bei den Mitgliedern des SEB für ihre Mitarbeit

- bei Frau Schimitzek- Hering, die ein Projekt zur Gewaltprävention durchgeführt hat und Kinder mit unzureichenden deutschen Sprachkenntnissen gefördert hat.

- bei Frau Dortmann, die ebenfalls Kinder mit unzureichenden Sprachkenntnissen unterstützt hat.              

- bei Herrn Kraus, der beim Schwimmunterricht die Nichtschwimmer unter seine Fittiche genommen hat.
 
Karneval
 
Im letzten Schuljahr fand am Schwerdonnerstag wieder eine gemeinsame Kappensitzung in der Turnhalle statt.
Viele tolle Beiträge bewiesen eindrucksvoll das karnevalistische talent, das in einigen unserer Schüler schlummert.
 
Konzert in der Lanxess- Arena in Köln

 

Gemeinsam mit 4500 Schülerinnen und Schülern anderer Schulen erlebten die Kinder der Astrid Lindgren Schule in Herschbach Oww. ein spektakuläres Konzert in der Lanxess- Arena, bei dem sie die Akteure waren. Schon beim Betreten der größten Multifunktionsarena Deutschlands kamen die Kinder aus dem Staunen nicht mehr heraus und sie konnten kaum glauben, dass sie selbst die „Stars“ der Show sein sollten.  Einige Monate lang hatten sich die Klassen im Musikunterricht intensiv auf diesen großen Auftritt vorbereitet. Unter dem Projekt- Motto „Klasse! Wir singen“ begaben sie sich mit Begeisterung auf eine musikalische Weltreise. Vom englischen „Morning has broken“ über deutsche Volkslieder wie „Kein schöner Land“ und fetzige Kinderlieder bis zum afrikanischen „Siyahamba“ war für jeden Geschmack etwas dabei.  Am 24. Juni war es endlich so weit. Viele Eltern und Geschwister begleiteten die Kinder nach Köln, um das Erlebnis mit ihnen zu teilen. Dabei waren sie nicht nur Zuschauer, sondern wurden bei vielen Stücken animiert, mitzusingen und mitzutanzen. Fasziniert erlebten die Kinder, dass die Lieder mit den Sound- und Lichteffekten eine ganz andere Wirkung hatten wie bei den Proben in der Schule. Das Konzert zeigte allen: Singen ist klasse. Wenn mehrere Tausend Kinder zusammen singen, wird daraus ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten.  Ein besonderer Dank geht an den Förderverein, der die Finanzierung des Projekts übernommen hat und an Frau Laudagé, die die Veranstaltung mit großem Engagement organisiert hat.  Ein ganz herzliches Dankeschön auch an die Eltern, die es ihren Kindern erlaubt haben, an diesem tollen Konzert teilzunehmen.
 
Sammeln von Druckerpatronen
 
Weiterhin werden in unserer Schule leere Tonerkartuschen und Druckerpatronen gesammelt. Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Förderverein unserer Schule.
 
 
Hinweis zu den Unterrichtszeiten vor den Ferien
 
Am letzten Tag vor den Ferien und am Ausgabetag der Halbjahreszeugnisse endet der Unterricht um 10.35 Uhr. Die Betreuung findet für die angemeldeten Kinder statt, es fährt jedoch nach 10.30 Uhr kein Bus/ Taxi mehr.
 
 
Sicherheit an der Bushaltestelle
 
Alle Eltern möchten, dass ihr Kind einen möglichst sicheren Schulweg hat.  Falls es unbedingt nötig ist, dass Sie Ihr Kind mit dem PKW zur Schule bringen, parken Sie Ihr Fahrzeug bitte so, dass die Kinder den Gehweg benutzen können, denn dieser ist kein Parkstreifen! Die Kinder sollen nicht auf die Fahrbahn ausweichen müssen, weil ihnen ein Autofahrer ihr Recht auf den Gehweg nimmt. Des Weiteren ist der Kindergarten in der Nähe. D.h., dass auch Eltern mit Kinderwagen dort entlang gehen.
 
Klassenlisten
 
In den nächsten Wochen bereiten die Klassenlehrerinnen Klassenlisten vor, in denen die Namen, die Anschriften und die Telefonverbindungen ihrer Mitschüler veröffentlicht werden. Diese Listen werden in das MIA Ihres Kindes geklebt. § 52/4 der Schulordnung gibt Ihnen das Recht, der Aufnahme Ihrer Daten in die Klassenlisten zu widersprechen.  Sollte diese Information für Sie bedeutsam sein, so teilen Sie dies bitte rechtzeitig mit.
 

Kopiergeld
 
Für die Fächer Sachunterricht, Religion und Musik benötigen die Schülerinnen und Schüler unserer Schule weder Schulbücher noch Arbeitshefte. Die Fachlehrer fertigen stattdessen für Ihre Kinder Arbeitsblätter an, die die oben genannten Unterrichtswerke ersetzen. Da der Schule dadurch erhebliche Kopierkosten entstehen, bitte ich Sie, sich an diesen Kosten zu beteiligen.  Bitte geben Sie Ihrem Kind zu Beginn des Schuljahres 10 Euro für Kopien, die die Unterrichtwerke ersetzen, mit. Mit diesem Geld wird auch das MIA mitfinanziert. Wenn Sie mehrere Kinder haben, die unsere Schule besuchen, so zahlt nur das älteste Kind 10 Euro und alle weiteren Kinder jeweils 5 Euro. 
 
Fundschrank
 
Im Eingangsraum im Untergeschoss (Buseingang) steht ein blauer Schrank, in dem unsere Fundsachen aufbewahrt werden.  Nach den Herbstferien werden alle Kleidungsstücke, die bis dahin nicht abgeholt werden, der Altkleidersammlung zugeführt.
 
MIA
 
Bitte denken Sie daran, das MIA möglichst täglich zu kontrollieren und wöchentlich abzuzeichnen. 
 
 
!!!!!!!!!!!Termine bitte vormerken!!!!!!!!!!
 
Am Montag, den 04.09.2017 findet an unserer Schule ein Studientag statt, daher fällt für alle Kinder der Unterricht aus.
 
Am 07.09.2017 findet um 19:30 Uhr die Wahl des nächsten Schulelternbeirats in unserem Mehrzweckraum statt. Dazu lade ich alle Eltern sehr herzlich ein. Anschließend werden in den Klassen Elternabende durchgeführt.
 
 
Ich freue mich auch weiterhin auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
___________________________ Katja Meyer (Schulleiterin)
 
 
 
 
Den Elternbrief 1 2017/2018 habe ich zur Kenntnis genommen 
 
__________________          _______________________ (Ort und Datum)                                             (Unterschrift)
 
Sollten Sie den Elternbrief auf unserer Homepage lesen, so reicht eine kurze Lesebestätigung im MIA,